postheadericon Anwendungen mit Rundumkameras

Die hochmodernen 360° Panoramakameras ermöglichen mit dem Einsatz von nur einem Kameraobjektiv eine komplette und lückenlose Raumüberwachung, ohne toten Winkel. In den PKW-Reihen gehobener Klassen finden die 360°-Kameras aktuell ihre neuesten Einsätze. Sowohl vorne in Höhe des Kühlergrills als auch im Heckbereich. Die Bildwiedergabe befindet sich in den Armaturen. Bei diesen Fahrzeugen ist das äußerst hilfreich, wenn es um das Einparken geht. Auf diese Weise – und wirklich nur so – kann der Fahrer unter anderem beim Einparken erkennen, wie groß der Abstand noch zum nächsten Fahrzeug ist.

Aber die moderne Technik geht ja noch viel weiter. Ausgestattet mit einer hochmodernen Einparkhilfe, ist es nur noch nötig, den Wagen in eine bestimmte Position zu bringen, die auf den Monitoren dann auch noch eingezeichnet ist. Wenn man den Wagen in Position gebracht hat, kann man das Bild zur elektronischen Einparkhilfe verknüpfen und erlebt das computergesteuerte Einparken. Den Möglichkeiten moderner Technik sind offensichtlich keine Grenzen gesetzt und die Ingenieure hinter diesen Meisterwerken wachsen förmlich über sich hinaus. Man darf gespannt sein, was als nächste Anwendungsmöglichkeit für solche Kameras erdacht und umgesetzt wird.